Home » Kapelle Mark Zwuschen     

Spurensuche nach Gott … im Juli 2010

Kapelle im Juli 2010

Kapelle im Juli 2010

“Gott find ich gut” lautete das Motto der diesjährigen Kirchenkinderferientage. Es waren die 15. in Folge im Pfarrbereich Seyda. 38 Mädchen und Jungen erlebten bei Spiel und Spaß schöne Tage. Wie immer hatte Pfarrer Thomas Meinhof alles organisiert, sieben Betreuerinnen und Betreuer standen ihm und vor allem den Kindern dabei zur Seite.
Es war eine Spurensuche nach Gott. Interessiert nahmen die Jugendlichen Zeichen wahr, die sie bestimmt schon mehrfach entdeckt hatten, aber nicht in diesem konkreten Zusammenhang. Allein auf dem Kirchplatz sowie an und im Gotteshaus “St. Peter und Paul” gab es genug davon: Zeichen, Symbole und Inschriften.

Zentrum der Kinderkirchenferientage war allerdings das Gelände um das Pfarrhaus und die Kirche …

Ein weiterer Zielort war die Baustelle der kleinen, kreisrunden Kapelle in Mark Zwuschen. Sozusagen als “jüngste Spur des Glaubens”. Die Kinder bildeten einen Kreis um das entstehende Gotteshaus. Anschließend gab es förmlich eine erste Weihe; die Kinder sangen im Rohbau. “Es ist schon erstaunlich”, wunderte sich Pfarrer Meinhof. “Fast 40 Leute im Gebäude, und es war noch nicht mal voll.”

Ganz entspannt wurde dann in freier Natur und frischer Luft das Mittagsmahl eingenommen. Nudeln mit Tomatensoße, das war nun wirklich etwas für jeden.

Anmerkungen werden geschlossen.