Home » Kapelle Mark Zwuschen, Neue Aktivitäten     

Eine neuerliche Spende aus Mainz … im Sept. 2010

Strahlender Himmel in der Kapelle von Markt Zwuschen

Strahlender Himmel in der Kapelle von Markt Zwuschen

10.9.:  Neues von der Kapelle: Heute wurden die Holzteile gestrichen, in den nächsten Tagen können sie montiert werden, dann sind die 3 Türen richtig zuzumachen. Die 12 Schnitzbilder werden erst kurz vor der Einweihung angebracht. – Eine neuerliche Spende aus Mainz, die jetzt eintraf, sowie eine Zuwendung des Gustav-Adolf-Werkes machte es möglich, auch die letzte große Rechnung (für den Metallrahmen der Tür) gut zu bezahlen. (Vielen Dank!!!) – Am Beginn der Woche wurde ein Stück Baumstamm von einem Neu-Mark-Zwuschener gestiftet, ein Mellnitzer baut daraus einen Fahrradständer. – Die 13 Fenster, von Berufsschülern unter Leitung eines Mark-Zwuscheners angefertigt, sind fertig und sollen in den nächsten Tagen eingebaut werden. Die zur Zeit nicht genutzten Rüstteile wurden abgebaut und in einer Scheune sicher gelagert. – Der Altarsockel ist fertig gemauert, die Altarplatte auch angefertigt, sie soll auch in den nächsten Tagen aufgesetzt werden. – An Maurerarbeiten stehen als nächstes an: Das Anfertigen von kleinen Schwellen, damit die Türen unten richtig schließen und es keinen “Zug” gibt. – Der Vorstand des Vereins hat sich Gedanken über die Bekrönung gemacht, es gibt verschiedene Vorschläge, bedacht werden muss insbesondere die Höhe und Größe (1,5 oder 2,5 m), und das Material (Zink, Kupfer oder…). Klar scheint, dass auf der Spitze ein Kreuz stehen soll, damit auch von ferne deutlich ist, dass es sich um eine Kapelle handelt. – Die genauer Form und Größe der Bänke soll erst dann abgestimmt werden, wenn Altar, Taufe und Türen sowie der auch schon fertige Leuchter alle vor Ort sind. – Mark Zwuschener pflegten in den vergangenen Tagen auch das umliegende Grundstück.

weitere erwähnenswerte Ereignisse:

14.9.: Die TAUFE für die Kapelle in Mark Zwuschen ist angefertigt, von Holzbildhauer Meister Kuhrmann aus Jessen! (Aus Holz, also nicht: Taufstein.) Heute liegen auch Türrahmen in der Tischlerei Schudde, um mit dem Holz versehen zu Türen zu werden. 14.30 Uhr Gemeindenachmittag in Mark Zwuschen.

29.9.: Erntegabensammeln: 15 Uhr in Morxdorf; 16.15 Uhr in Naundorf. – KAPELLE: Heute kommen die von Lehrlingen in der Berufsschule Wittenberg angefertigten 12 + 1 Fenster für die Kapelle nach Seyda. Tischler Schudde wird das schon vorhandene Glas passend schneiden.

Anmerkungen werden geschlossen.