Home » Kapelle Mark Zwuschen, Neue Aktivitäten     

Eine Achse soll verbinden – Katholiken schmieden einen Leuchter für die Neue Kapelle in Mark Zwuschen

Es war ein bewegender Samstagnachmittag, als am 12.02.2011 in der sich noch im Rohbau befindlichen kleinen Kapelle Mark Zwuschens der erste Gottesdienst von Seydas Pfarrer Thomas Meinhof geleitet wurde. Rund 50 Menschen waren erschienen, rückten eng zusammen und feierten dieses Ereignis.

Extra zu diesem Anlaß war die Männerschola “St.Marien” aus Heiligenstadt angereist und diese hatte als Gastgeschenk einen großen Leuchter mitgebracht, welcher aus einer Wagenachse von ihnen selbst geschmiedet worden war. Es waren neun Sänger, die als Männerschola bei zahlreichen sakralen Anlässen auftreten. Sie sind Katholiken, ihr Besuch war somit ein Stück gelebte Ökumene. Als Sockel des übergebenen Leuchters dient eine kreisrunde Scheibe mit der Aufschrift “Wo werd ich sein”.

Bereits jetzt in diesem Baustadium begeisterte die vorhandene Akustik in der neuen Kapelle zu Mark Zwuschen.

Mit einem gemeinsamen Lied, welches bereits zur Grundsteinlegung gesungen wurde, endete der Gottesdienst in der neuen Kapelle zu Mark Zwuschen:
“Ins Wasser fällt ein Stein, ganz heimlich, still und leise! Und ist er noch so klein: Er zieht doch weite Kreise. Wo Gottes große Liebe in einen Menschen fällt, da wirkt sie fort in Tat und Wort hinaus in unsre Welt.
Ein Funke kaum zu sehn, entfacht doch helle Flammen! Und die im Dunkeln stehn, die ruft der schein zusammen. Wo Gottes große Liebe in einem Menschen bnrennt, da wird die Welt vom Licht erhellt, da bleibt nichts, was uns trennt.
Nimm Gottes Liebe an! Du brauchst Dich nicht allein zu mühn. Denn seine Liebe kann in Deinem Leben Kreise ziehn. Und füllt sie erst Dein Leben und setzt sie Dich in Brand, gehst Du hinaus, teilst Liebe aus, denn Gott füllt Dir die Hand.”

Von Manfred Siebald (aus der Mainzer Auferstehungsgemeinde)

Zur Vollständigkeit für den Chronisten sei angefügt, dass es nach dem Gottesdienst ein Lagerfeuer, Würstchen und eine Rittersuppe, umgeben von einem rustikalen Ambiente, gab. Vielen Dank allen, die es vorbereitet haben, so Pfarrer Meinhof.

Die Kapelle befindet sich am Ortsausgang Mark Zwuschens in Richtung Morxdorf unweit der Botschaft der Mitteldeutschen Kirchenstrasse in Naundorf (LK Wittenberg).

In der Mitteldeutschen Zeitung vom 12.02.2011 wurde ausführlich über dieses Ereignis berichtet.

Mehr über die Kapelle Mark Zwuschen können Sie hier erfahren.

Anmerkungen werden geschlossen.