Home » Kirche Bleddin, Neue Aktivitäten     

Bleddin in der Elbaue – Eine kleine Dorfkirche gibt nicht auf – Ausstellungseröffnung am 14. 03.2013 16.30 h

Kirche Bleddin - Foto aus 2008

Kirche Bleddin – Foto aus 2008

„Bleddin, wo liegt denn das“, wird sich mancher fragen. Das kleine verschlafene Elbauedorf zwischen Pretzsch und Wittenberg, sorgte in der Vergangenheit kaum für Schlagzeilen. Gäbe es da nicht einen Förderverein um Gabriele Viehweger, der sich seit geraumer Zeit für den Erhalt der kleinen Dorfkirche einsetzt. Zwischenzeitlich schon fast aufgegeben, erlebt das Gotteshaus gegenwärtig dank einer Spendenwelle, die Hoffnung doch noch gerettet zu werden. Dazu bedarf es viel Mut und grenzenlosen Optimismus. Zu dieser Einschätzung gelangt fast jeder Besucher.

Dach, Fachwerk, Mauerwerk defekt – all das keine guten Voraussetzungen für ein geregeltes Gemeindeleben.
Dennoch das Wort „Aufgeben“ gibt es im Sprachschatz der Wartenburgerin Gabriele Viehweger nicht. Sie ist von der Kirche fasziniert. „Wer das Gotteshaus einmal betreten hat, kann sich nicht mehr losreißen. So wie mir geht es vielen Mitstreitern unseres Fördervereins.“ Rettung ist angesagt. Um das zu erreichen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Die Gemeinde muss einen Eigenanteil von 22 000,-€ aufbringen. Das sind 10% der aufzubringenden Sanierungssumme. Ein großzügiger Wartenburger spendete bereits, die Stadtwerke beteiligten sich und viele, viele Einzelspender sind mit im Boot.
Nun soll in den kommenden Wochen bis Ende April noch mal eine große Offensive für den Erhalt der Bleddiner Kirche gestartet werden. Dazu dient eine Ausstellung in der Wittenberger Sparkasse „Am Alten Bahnhof“. In Form einer Fotodokumentation zur Kirche sollen die Besucher für das 322 Jahre alte Bauwerk sensibilisiert werden. Die offizielle Vernissage ist für Donnerstag, den 14. März um 16.30 Uhr vorgesehen.
Die Fotografen Horst Hartwig und Katja Facius waren es, die mit ihren Bleddiner Motiven gleichzeitig die Schäden am Gotteshaus dokumentierten. In der 1. Etage der Wittenberger Sparkasse kann all dies während der Geschäftszeiten besichtigt werden. Im Foyer entdeckt der Besucher die Bleddiner Kirche „en miniature“. Lysander Pötzsch, Vorsitzender des Vereins Mitteldeutsche Kirchenstrasse, baute diese detailgetreu nach. Hinzu kommen Bilder des Wittenberger Malers Erich Viehweger, die im Rahmen der Ausstellung erworben werden können. Die Interessenten bekommen einen Überweisungsschein für das Spendenkonto Bleddin mit einer Angabe der unteren Wertgrenze des Bildes. Der Erlös fließt in das Kirchenprojekt, bei dem es zunächst um die Sicherung der Kirche geht. Nach Jahrzehnten der Stagnation sieht man in Bleddin endlich wieder Licht am Ende des Tunnels.

Von Rainer Schultz

Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Anmerkungen werden geschlossen.