Home » Kapelle Mark Zwuschen     

05.09.2009 “Komm, wir bauen eine Kapelle…”

Posaunenchor zur Grundsteinlegung

Grundsteinlegung am 05.09.210

Im April 2009 schrieb die Mitteldeutsche Zeitung, [Zitat] … im Süden von Mark Zwuschen (Stadtteil von Jessen) soll eine Kapelle errichtet werden. Es gibt bereits erste Vorstellungen über das kleine und kreisrunde sakrale Bauwerk, das am Ortsausgang von Mark Zwuschen in Richtung Morxdorf auf einem Hügel stehen soll: Sieben Meter im Durchmesser und nach außen mit Feldsteinen verblendet. Im oberen Bereich sind zwölf kreisrunde Fenster vorgesehen, in Ostrichtung ein kreuzförmiges Christusfenster. Zu den anderen drei Himmelsrichtungen soll es jeweils eine Tür geben.. Zur Realisierung des Vorhabens wurde der Verein “Kapelle Mark Zwuschen” gegründet. In der Präambel wurde das Ziel formuliert: Es soll eine Kapelle entstehen, in der die Mark Zwuschener, Heidebesucher, Radtouristen und Wanderer zur Ruhe kommen können und dabei dem Evangelium von Jesus Christus begegnen.

.. Mark Zwuschen gehört bislang zu den wenigen Orten, die über keine Kirche verfügen. Das hat historische Gründe: Bis 1945 gab es nur das Gutshaus und wenige dazugehörige Gebäude. Erst danach ist das Dorf entstanden, mit vielen, die ihre Heimat in Ost- und Südosteuropa verloren hatten …

Anmerkungen werden geschlossen.